Erntedankfest und Rommersdorfer Kirmes

am Sonntag, 23. September in der Abtei Rommersdorf

10.30 Uhr Hochamt in der ehemaligen Abteikirche, 
mitgestaltet von der Band "Heaven-Tones" und einem Projektchor

Anschließend sind alle in den Englischen Garten eingeladen.

Weiterlesen …

Lernpaten für Deutschunterricht dringend gesucht

Für den Deutschunterricht mit Migranten werden in Heimbach-Weis noch dringend Lernpaten gesucht. Die Unterrichtsstunden können individuell vereinbart werden.

Nähere Informationen bei Gemeindereferentin Anne Basten,Tel. 02622 82465  oder a.basten@pfarreiengemeinschaft-heimbach-engers.d

Weiser Kapelle öffnet am Dorffest

Schaut doch mal rein - Tag der offenen Tür beim Dorffest in Heimbach-Weis.
Um 13.30 Uhr gibt unsere Kantorin Magdalene Knopp ein kurzes Orgelkonzert in der Weiser Kapelle,
anschließend wird der Segen gespendet.

40jähriges Priesterjubiläum von Pastor Christ

Liebe Pfarrangehörige der Seelsorgeeinheit Heimbach-Engers,

gerne erinnere ich mich an mein 40 jähriges Dienstjubiläum, das ich am  Kirmessonntag in einem bewegenden Gottesdienst am 15. Juli 2018 in der Pfarrkirche St. Margaretha Heimbach-Weis feiern durfte.

40 Jahre Dienst als Priester, da kann ich einfach nur DANKE sagen!       

An allererster Stelle Gott, der mich geführt hat. Dass ich danke sagen kann, hat auch mit Euch und Ihnen etwas zu tun. Sie haben meinen Weg gekreuzt, arbeiten mit mir zusammen, waren für mich da - und sind es  immer noch- ,und haben mir auf vielerlei Art gezeigt, dass sie mich wertschätzen.

Ich bin noch ganz bewegt von all dem Guten, das ich an diesem Tag erfahren durfte. Die vielen liebevoll verpackten Geschenke, guten - oft sehr persönlichen - Worte und Wünsche und die persönlichen Begegnungen haben mich mit großer Dankbarkeit erfüllt.

Für dieses große Geschenk sowie für alle Zeichen der Dankbarkeit und Verbundenheit, besonders aber für das Gebet und die Spenden für Bischof  Jacob Mar Barnabas in Indien bedanke ich mich aus vollem Herzen!

 Euer Pastor Heinz Christ

 

Musikkirche Live im August

Ausstellung "Wir gegen Rassismus"

vom 13. bis 24. August 2018  in St. Martin – Engers

Die Jugendaktion  des Bistums Trier „Wir gegen Rassismus“ ist 2017  vor der Bundestagswahl entstanden. Jugendliche und Seelsorger haben gemeinsam überlegt, ein klares Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Über 2.000 Personen haben ihr Gesicht gegen Rassismus gezeigt.    Diese lassen nun das Aktionslogo wie ein Mosaik aus realen Gesichtern neu entstehen. Dazu kamen noch über 200 individuelle Statements gegen Rassismus.

All die Fotos und  Aussagen machen sich stark für eine bunte und barmherzige Gesellschaft. Da das Thema weiterhin aktuell ist und die Fotos und Statements nicht verloren gehen sollen, ist die Ausstellung „Wir gegen Rassismus“ entstanden. Auf 20 Leinwänden und 4 Objekten können die großartigen Bekenntnisse, die sich gegen Rassismus und für eine bunte und barmherzige Gesellschaft einsetzen, angesehen werden.

Die Ausstellung dokumentiert zu einem die Jugendaktion, zum anderen will sie zum Nachdenken anregen und zu Zivilcourage ermutigen.

 

 

Messdienerwallfahrt nach Rom

Unsere Wallfahrer vor dem Eröffnungsgottesdienst am Montagnachmittag in St. Paul vor den Mauern.

Suche Frieden und jage ihm nach - Messdienerwallfahrt nach Rom

30 Messdiener und Messdienerinnen aus unserer Pfarreiengemeinschaft haben sich am Sonntag, 29. Juli gemeinsam mit über 1700 Kollegen aus dem Bistum Trier auf den Weg nach Rom gemacht.
Sie nehmen dort an der alle vier Jahre stattfindenden Messdienerwallfahrt teil, zu der in diesem Jahr 70.000 Messdiener aus dem deutschsprachigen Raum erwartet werden.

 

Schiffwallfahrt nach Bornhofen

Am Mittwoch, 1. August, findet die jährliche Wallfahrt nach Bornhofen statt.
Wir fahren mit dem Schiff von Vallendar durchs schöne Mittelrheintal nach Bornhofen und feiern dort um
11.30 Uhr die Hl. Messe und nachmittags eine Andacht.
Dazwischen ist Zeit für ein Mittagessen in einer der zahlreichen Gaststätten oder einen Spaziergang.
Fahrkarten für die Schifffahrt erhalten Sie in den Pfarrbüros.
Weitere Informationen finden Sie hier

Weiterlesen …

Pastor Christ feiert 40jähriges Priesterjubiläum

Am 9. Juli beging Pfarrer Heinz Christ sein 40jähriges Priesterjubiläum.
Aus diesem Anlass feierte die ganze Pfarreiengemeinschaft am Kirmessonntag gemeinsam in Heimbach-Weis das Festhochamt zu Ehren von Pastor Christ.
Beim anschließenden Umtrunk vor der Kirche gabt es dann reichlich Gelegenheit zur persönlichen Gratulation und zum Gespräch.

Weiterlesen …

Wallfahrt ins Heilige Land - Auf den Spuren Jesu und seiner Mutter

Die Pfarreiengemeinschaft plant für das kommende   Jahr in der Zeit vom 9.-20. September 2019 eine Wallfahrt nach Israel.
Ein Erlebnis für Ihr Leben, das bleiben wird:
Jesus an den Orten und in dem Land zu begegnen, wo er geboren ist, gelebt und gewirkt hat.

Nähere Informationen finden Sie, wenn Sie

 

Weiterlesen …

Ausstellung "Wir gegen Rassismus"

vom 13. bis 24. August 2018 in St. Martin –Engers

Die Jugendaktion  des Bistums Trier „Wir gegen Rassismus“ ist 2017  vor der Bundestagswahl entstanden. Jugendliche und Seelsorger haben gemeinsam überlegt, ein klares Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Über 2.000 Personen haben ihr Gesicht gegen Rassismus gezeigt.  Diese lassen nun das Aktionslogo wie ein Mosaik aus realen Gesichtern neu entstehen. Dazu kamen noch über 200 individuelle Statements      gegen Rassismus.

All die Fotos und  Aussagen machen sich stark für eine bunte und barmherzige Gesellschaft. Da das Thema weiterhin aktuell ist und die Fotos und Statements nicht verloren gehen sollen, ist die Ausstellung „Wir gegen Rassismus“ entstanden. Auf 20 Leinwänden und 4 Objekten, die die mediale Resonanz der Ausstellung veranschaulichen, können die großartigen Bekenntnisse, die sich gegen Rassismus und für eine bunte und barmherzige Gesellschaft einsetzen, angesehen werden.

Die Ausstellung dokumentiert zu einem die Jugendaktion, zum anderen will sie zum Nachdenken anregen und zu Zivilcourage ermutigen.

Weitere Informationen und Eindrücke zur Aktion: www.wir-gegen-rassismus.de

 

Projekt "Sehnsucht nach Me(h)er feiert temperamentvollen Abschluss

Mit dem Konzert der bolivianischen Gruppe "Los Masis" am 23. Juni im Pfarrheim Heimbach-Weis endete das Projekt "Sehnsucht nach Me(h)er". Fast einhundert Besucher erlebten einen fröhlichen und temperamentvollen Abend und spendeten reichlich, so dass der Gruppe der stolze Betrag von1.322 € für ihr Jugend- und Kulturzentrum in Sucre überwiesen werden konnte.

Spendenübergabe für Misereor-Projekt

Im Rahmen des Projektes "Sehnsucht nach Me(h)er" verkaufte Ute Esch kleine Metallschiffchen und konnte damit einen stolzen Betrag von 3.000,-- € für das Misereor-Projekt Jeevan-People-Led Empowerment sammeln. Bei diesem Projekt warten die Bewohner des Dorfes nicht auf die Unterstützung von Politikern, sondern nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. Im Januar 2016 begannen sie, 37 Gräben zur Speicherung von Regenwasser auszuheben, weitgehend aus eigener Kraft. Damit endete eine jahrlange Leidenszeit für das von einer schweren Dürre geplagten Dorf im westindischen Bundesstaat Maharashtra. Die Übersetzung von People-Led Empowerment bedeutet: „ Die Bürger befähigen sich selbst.“  
Auch bei unserem  Projekt  Sehnsucht nach Me(h)er- Werde Botschafter für EineWelt  haben wir auf die Fähigkeiten der Mitglieder gesetzt und jeder Einzelne konnte sich mit seiner Begabungund seinem Anliegen einsetzten. Für uns als Gemeinde haben wir den synodalen Auftrag der Synode des Bistums Trier angenommen und ihn wahrgemacht und wollen Ihn auch weiterhin wahrmachen.

Für die Projektgruppe: Anne Basten, Gemeindereferentin.

Zahlreiche Teilnehmer pilgerten zur Marienwallfahrtsort

Über 120 Kolpinger und Hausenbornfreunde waren gekommen und pilgerten in einer Prozession vom Spielmanns Heiligenhäuschen im Heimbach-Weiser Wald zur Kirchenruine Hausenborn hoch über Isenburg.

 

Weiterlesen …