Ostergruß

„Jesus lebt, mit ihm auch ich!“,
 so beginnt ein Osterlied von Christian Fürchtegott Gellert im Gotteslob (Nr. 336).
Ja, wir leben! Genau das muss ich mir immer wieder in diesen Tagen sagen: Ja, wir leben! Und doch spüre ich da eine Macht- und Hilflosigkeit vor diesem Virus. Ich höre ihn nicht, ich schmecke ihn nicht, ich sehe ihn auch nicht – trotzdem ist er da und gefährdet Leben.

Weiterlesen …

Feier der Kar- und Ostertage 2020

OSTERN 2020

„Es nutzt ja nix“, so sagen viele in diesen Tagen, wenn sie bedauern, dass irgendeine liebe Gewohnheit nicht stattfinden kann. So ist es auch mit den Ostergottesdiensten. Öffentliche Gottesdienste dürfen nicht stattfinden. Es ist aber möglich die Osterliturgie online mitzufeiern:
Palmsonntag: 10:30 Uhr
Gründonnerstag: 19:00 Uhr
Karfreitag: 15:00 Uhr
Osternacht: 21:00 Uhr

Zu sehen sind die Gottesdienste unter
https://www.facebook.com/pfarreiengemeinschaft.heimbach.engers
Sie müssen nicht bei facebook angemeldet sein. Klicken Sie einfach das Anmeldefenster weg.

Eine Gebetshilfe für den Gottesdienst zu Hause  mit Anregungen für die Ostertage finden Sie hier

Weiterlesen …

Öffnungszeiten der Kirchen an den Kar- und Ostertagen

Auch wenn wir nicht gemeinsam Gottesdienst feiern können, so wollen wir aber doch bewusst an den Feiertagen die Kirchen öffnen und mit besonderen Aktionen und Installationen Anregungen geben:

Palmsonntag – Öffnungszeiten der Kirchen
Block: 14 Uhr – 17 Uhr           Engers: 14 Uhr – 16 Uhr
Gladbach: 12 Uhr – 18 Uhr    Heimbach-Weis: 12 Uhr – 17 Uhr
(in allen Kirchen liegen Palmsträuße auf den Bänken zum Mitnehmen)

Gründonnerstag:  Gladbach: 20 Uhr – 23 Uhr (Stille Anbetung)

Karfreitag – Blumenverehrung des Passionskreuzes
Engers: 15 Uhr – 18 Uhr        Gladbach: 15 Uhr – 18 Uhr
Heimbach-Weis: 15 Uhr – 18 Uhr (vor der Kirche unter dem Baum)

Karsamstag – Stilles Gebet: Heimbach-Weis: 9 Uhr – 17 Uhr

Ostersonntag – nehmen Sie das Osterlicht mit nach Hause
Block: 14 Uhr – 17 Uhr          Engers: 10 Uhr – 17 Uhr
Gladbach: 9 Uhr– 17 Uhr      Heimbach-Weis: 9 Uhr – 17 Uhr

An allen anderen Tagen sind die Kirchen in Heimbach-Weis und Gladbach von 9 –17 Uhr geöffnet.

Bitte halten Sie sich auch in der Kirche an die Abstandsregelungen.

Palmzweige und Osterlichter bringen wir gerne zu Ihnen nach Hause. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro.

Bibel-Teilen zu Zeiten von Corona

Viele von uns verbringen nun mehr Zeit in den eigenen vier Wänden.
Vielleicht ist das auch d i e Gelegenheit, nochmal die Bibel neu zu entdecken?
Sich auszutauschen über die Frohe Botschaft und sie mit in den Alltag zu nehmen...
Gerne laden wir herzlich alle Interessierten ein, sich unserem wöchentlichen Bibel-Teilen anzuschließen. Wir “treffen” uns jeden Montag um 19.00 Uhr via Skype-Konferenz. Zur Aufnahme in die Gruppe kontaktieren Sie bitte sonja.kirst@freenet.de.

 

Traurige Nachricht

Heute erhielten wir die Nachricht, dass unsere langjährige Organistin
Frau Magdalene Knopp
nach schwerer Krankheit verstorben ist.


Wir alle sind fassungslos und sehr traurig.
Wir trauern mit Ihrer Familie um einen ganz liebenswerten und besonderen Menschen.
Unsere Gedanken und Gebete sind jetzt bei ihrer Familie, vor allem bei Ihrer Mutter.

Herr, schenke unserer Verstorbenen die ewige Ruhe und lass
Dein ewiges Licht über ihr leuchten. Amen

2. Gottesdienst auf Facebook am kommenden Sonntag

Gott: „Ich bin da…“
                            … in deinen Nöten
                            … in deinen Sorgen

Im Gottesdienst am nächsten Sonntag wollen wir unsere Ängste, Sorgen, Bitten, Klagen, aber vielleicht auch unsere Dankbarkeit vor Gott bringen.
Schreiben Sie hierzu Ihre Gebetsanliegen auf einen Zettel und stecken ihn in die Gebetsmauer auf dem Marktplatz in Heimbach-Weis
oder schreiben Sie eine E-Mail an pfarramt.heimbach-weis@t-online.de.
Den Gottesdienst übertragen wir ab 10.30 Uhr auf Facebook und anschließend auch auf dieser Website. Die Übertragung kann auch ohne Facebook-Account angesehen werden.
Die Anmeldeaufforderung von Facebook kann einfach geschlossen werden.
Zu sehen ist der Gottesdienst unter
https://www.facebook.com/pfarreiengemeinschaft.heimbach.engers

[nbsp]

 

Gemeinsames Gebet

Ab heute läuten unsere Glocken jeden Abend um 19.30 Uhr - und nicht nur bei uns, sondern auch in vielen anderene Gemeinden im ganzen Bistum.
Sie rufen zum gemeinsamen Gebet. Gemeinsam können wir um diese Uhrzeit - jede und jeder bei sich zu Hause - ein Gebet sprechen.
Stellt eine Kerze ins Fenster und setzt ein Zeichen der Hoffnung

Seelsorge-Telefon für Menschen an Rhein und Wied in der Corona-Krise

Für alle Menschen, die sich in der aktuellen Situation der Corona-Pandemie ein offenes Ohr wünschen, bietet das katholische Dekanat Rhein-Wied ein eigenes eingerichtetes Seelsorge-Telefon an.
Es startet am Montag, den 23. März und ist von montags bis samstags zu folgenden Zeiten zu erreichen:  von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr  und von 18.30 bis 20.30 Uhr.
Unter der Telefonnummer 0151 / 18 23 08 75 haben Sorgen, Nöte, Gefühle und Einsamkeit ihren Platz.

Weiterlesen …

Gottesdienst LIVE auf Facebook

Feiert am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr den Gottesdienst mit uns in der katholischen Pfarrkirche St. Margaretha in Heimbach-Weis.

Dieses Angebot versuchen wir auch die nächsten Sonntage und an Ostern aufrechtzuerhalten. Auf unserer Facebook-Seite, unserem Instagram-Kanal und unserer Website werdet ihr auf dem Laufenden gehalten.

Sendet den folgenden Link an alle, die keinen Facebook-Account besitzen. Sie können über diesen Link trotzdem auf den LIVE Gottesdienst (Sonntags 10:30 Uhr ) zugreifen:

https://www.facebook.com/pfarreiengemeinschaft.heimbach.engers/

 

 

Wir beten in diesem Gottesdienst, für alle Menschen, für die in dieser Woche eine Messe bestellt wurde und ganz besonders für alle, die in dieser Woche in unserer Pfarreiengemeinschaft verstorben sind.

Liebe Gladbacher Mitbürger

„Gut Pfad“ DPSG Stamm Gladbach

 

Hier finden Sie die Kontaktadressen

Weiterlesen …

Liebe Gemeindemitglieder,

ich würde gerne mit Ihnen einen anderen Blick auf die Coronavirus-Krise werfen.
Anselm Grün, der Benediktinerpater, sieht diese Zeit als eine „spirituelle Trainingszeit“, insbesondere auch für die Menschen, die in Quarantäne sind, oder aufgrund einer andere Erkrankung nicht mehr das Haus verlassen dürfen.

 

 

Weiterlesen …

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Leben in unserer Pfarreiengemeinschaft

Präventionsmaßnahmen gegen Ausbreitung des Corona-Virus

Die Bistumsleitung hat folgende Anweisungen für die territoriale Seelsorge im Bistum Trier erlassen. Sie gelten ab sofort und ohne Ausnahme zunächst bis mindestens zum 30. April 2020:

 

Weiterlesen …

LoKE - ein neuer Ort von Kirche stellt sich vor...

LoKE – was ist denn das? Haben Anne Basten, Annegret Schneider, Karin Zimmermann, Monika Gerhards, Paula Hild-Schwan, Sonja Kirst, Sylvia Schaumburg-Hillen und Beate Zwick jetzt ihre Liebe zu Zügen entdeckt und wollen wie Jim Knopf und sein Lokomotivführer Lukas Fahrten rund ums Kirchspiel anbieten?

Nein, ganz so ist es nicht. Im Februar 2019 haben sich die 8 Frauen dazu entschlossen, sich am Bistums-Programm Lokale Kirchen-Entwicklung. Handeln aus dem Wort Gottes – lokal – mit weltkirchlichen Impulsen“ zu beteiligen.

 

Weiterlesen …

Neue Gottesdienstordnung für den Sonntag

Liebe Gemeindemitglieder,

wie Sie vielleicht schon in der Verkündigung im Sonntagsgottesdienst gehört haben, wird es ab der zweiten Februarwoche eine neue Gottesdienstordnung für die Sonntage geben. Dabei gehen wir von einem zweiwöchigen Rhythmus aus. In Engers, Gladbach und Block wird es zukünftig Eucharistiefeiern im zweiwöchigen Rhythmus zu den bekannten Gottesdienstzeiten geben. In Heimbach-Weis wird weiterhin jeden Sonntag um 10:30 Uhr die Eucharistie gefeiert. Der Plan sieht wie folgt aus:

 

Weiterlesen …

Oliver Seis zum Pfarrverwalter in der Pfarreiengemeinschaft bestellt

Bischof Ackermann hat Herrn Pastor Oliver Seis mit Wirkung vom 1.1.2020 zum Pfarrverwalter der Pfarreiengemeinschaft Heimbach-Engers ernannt.
Ein Grußwort an die Gemeinde sowie eine kurze Vorstellung seiner Person finden Sie, wenn Sie

Weiterlesen …

Sternsingeraktion 2020

Segen bringen, Segen sein
Frieden! Im Libanon und weltweit

heißt das Leitwort der bundesweiten Sternsingeraktion 2020.
Auch in unseren Gemeinden sind Kinder und Jugendliche eingeladen bei der Aktion mitzumachen.

Gladbach
Alle, die bei der Sternsingeraktion mit machen möchten, sind herzlich zum ersten Treffen am Samstag, 28. Dezember um 11.00 Uhr ins Pfarrheim eingeladen. Die Sternsinger kommen in der Zeit vom 3. - 6. Januar

Heimbach-Weis
Die Sternsingeraktion findet am 3. und 4. Januar statt. Alle Kinder die Lust haben mitzumachen, laden wir ganz herzlich am Donnerstag, 19.12.2018 um 17.00 Uhr  zum 1. Vorbereitungstreffen ins Pfarrheim ein.

Engers
Alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die bei der Sternsingeraktion in Engers mitmachen wollen, sind zum ersten Treffen am Dienstag, 17. Dezember um 16 Uhr ins Pfarrheim eingeladen. Die Aussendung der Sternsinger ist am Freitag, 3. Januar um 9 Uhr. Nach Möglichkeit werden die Sternsingergruppen dann am  3. und 4. Januar unterwegs sein. 

Block
Die Sternsingerkinder der Kita Heilige Familie werden 6. Januar im  Aussendegottesdienst um 9 Uhr  in der Blocker Kirche ausgesendet und dann  unterwegs sein.

 

Ausstellung "Wir gegen Rassismus"

Die Ausstellung “Wir gegen Rassismus“, die vor 2 Jahren hier im Dekanat Rhein –Wied  mit  der Jugend des Bistums Trier gestartet wurde, kann  vom 12. Dezember 2019 bis zum 7. Januar 2020 in unseren beiden Kirchen St. Margaretha Heimbach-Weis und Maria Himmelfahrt Gladbach zum Nachdenken anstoßen.
In dieser Ausstellung werden Sie  Gesichter finden, die Sie aus unseren Gemeinden kennen oder auch aus Funk und Fernsehen.
Wir würden uns freuen, wenn auch Sie ein Statement abgeben würden

Verabschiedung von Pfarrer Heinz Christ

Liebe Gemeindemitglieder der Seelsorgeeinheit Heimbach-Engers!

 Von unserem Bischof Dr. Stefan Ackermann werde ich zum 31.12.2019 aus gesundheitlichen Gründen von meinem Amt als Pfarrer der Seelsorgeeinheit Heimbach-Engers entpflichtet.
Damit endet meine Zeit als Pfarrer in dieser Seelsorgeeinheit. Es war für mich eine wichtige und eine dichte Zeit, mit Höhen und Tiefen, mit Freuden und Sorgen. Es ist mir ein tiefes Bedürfnis die Aufforderung des Hl. Paulus aus dem Timotheusbrief ernst zu nehmen, der schreibt: „Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen“ (1Tim 2,1).
Ihnen Dank zu sagen und damit auch Gott unserem Schöpfer, dazu sollen diese Zeilen dienen. Danken möchte ich für Ihr vielfältiges Glaubenszeugnis, für Ihr Engagement für die Sache Jesu, für positive Kritik, für viele gute Worte, persönliche Unterstützung  und herzliche Gesten. Ich hoffe, dass der Herr mich durch die vielen Erlebnisse in der Seelsorgeeinheit als Priester und Mensch hat wachsen und reifen lassen.

Auch wenn die Situation in unserem Bistum herausfordernd ist, glaube ich fest und bin hoffnungsfroh, dass wir dank unseres Glaubens, als gelebte Beziehung zu Jesus Christus, den Übergang in die neue Pfarrei der Zukunft gut gestalten, und das reiche kirchliche Leben vor Ort weiterhin pflegen. In dieser Hoffnung bin ich gestärkt worden und wollte sie in den vergangenen Jahren stärken. In der Liturgie der Priesterweihe heißt es: „Gott vollende das gute Werk, dass er an dir begonnen hat.“ Dieser Zuspruch gilt aber für alle Getauften, die in der Gnade des gemeinsamen Priestertums stehen. Deshalb ist mir nicht bange, um die Zukunft unserer vorsynodalen Pfarreien, denn Gott selbst wird all unser Stückwerk und unser zaghaftes Mühen zu einem großartigen Kunstwerk vollenden. In Gottes Hände habe ich zu Beginn meiner Zeit als Pfarrer in der Seelsorgeeinheit meinen Dienst gelegt; in seine Hände lege ich nun auch das Ende.

 Ihnen allen bleibe ich dankbar im Gebet verbunden.

 Herzlich Ihr Pfr. Christ

 Die Verabschiedungsgottesdienste mit anschl. Zeit zur Begegnung sind am

Samstag, 7. Dezember um 18.30 Uhr in Gladbach,
Sonntag, 8. Dezember um 10.30 Uhr in Heimbach-Weis,
Samstag, 14. Dezember um 17.00 Uhr in Engers und
Sonntag, 22. Dezember um 9.00 Uhr in Block