Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen

Hier finden Sie eine Übersicht der Gottesdienste, die an den Kar- und Ostertagen in unserer Pfarreiengemeinschaft stattfinden.

Vorstellung Kooperator Michael Jung

Liebe Gemeindemitglieder;
ich freue mich, nun bei Ihnen als Kooperator leben und arbeiten zu können. Ab Aschermittwoch werde ich bei den Gottesdiensten mitwirken. Das Kennenlernen muss aktuell wegen Corona meist „auf Ab stand“ erfolgen, aber wir dürfen gemeinsam hoffen, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird

Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt,…

… und dann?
Dann gibt es viele Möglichkeiten und Ideen.
Was machen wir denn so mit den Zitronen, die uns das Leben so gibt?
Was brauchen wir außerdem noch, um das Saure genießbar zu machen?
In der Spätschicht am Samstag, den 06. März um 20.30 Uhr können alle Teilnehmenden ihre Gedanken und Ideen einbringen.

"Happy Hour" in Heimbach-Weis und Gladbach

Auch in der Fastenzeit brauchen wir Momente, in denen wir innehalten und zur Ruhe kommen.  Freuen Sie sich auf einen kurzen Impuls und eine anschließende Zeit der Stille in unsere Kirchen.
Zwischen dem 1. Fastensonntag und Palmsonntag
jeden Mittwoch um 18.00 Uhr in Gladbach und
jeden Donnerstag um 18.00 Uhr in Heimbach-Weis

 

"DU STELLST MEINE FÜßE AUF WEITEN RAUM - DIE KRAFT DES WANDELS"

Spannendes entdecken auf einem Stück Stoff…erfahren, was sich die Künstlerin dachte…spirituelle Impulse erleben….
Meditationen zum MISEREOR-Hungertuch freitags um 20 Uhr. Als Zeichen der Zusammengehörigkeit jede Woche in einer anderen Kirche in unserer Pfarreiengemeinschaft und zwar:

Am 26. Februar 2021 in Maria Himmelfahrt -Gladbach

Am 12. März 2021 in Hl. Familie Block

Am 19. März in St. Martin Engers

Helferkreis bietet Fahrdienst zum Impfzentrum an

Der Helferkreis Heimbach-Weis bietet Hilfsbedürftigen, die den Weg zum Impfzentrum in Oberhonnefeld nicht allein bewältigen können, einen Fahrdienst an. Bitte melden Sie sich bei unserer Gemeindereferentin Anne Basten (Tel. 9078963), wenn Sie die Hilfe in Anspruch nehmen wollen.

Virtueller Sternsinger-Segen

Leider konnten die heiligen drei Könige in diesem Jahr nicht persönlich zu Ihnen kommen.
Doch hier haben wir einen

Sternsingerbesuch online

für Sie.

Grußwort des neuen Pfarrverwalters Peter Dörrenbächer

Liebe Gemeindemitglieder in Heimbach-Weis, Engers, Gladbach und Block

Ich grüße Sie herzlich und möchte Ihnen und uns gemeinsam einen guten Anfang wünschen –
einen guten Anfang des neuen Jahres und unserer gemeinsamen Zeit in der Pfarreiengemeinschaft. Ich freue mich nun hier als Pfarrverwalter mit Ihnen gemeinsam diesen Anfang gestalten zu können.

 

Segenspaket

Das Segenspaket ist gepackt! Es kommt am 08. & 09.01. in Gladbach und am 09. & 10.01. in Heimbach-Weis zu ihnen. In Engers werden die Sternsingerpakete ebenfalls in den nächsten Tagen verteilt.
Die Aktion verläuft dieses Mal anders und ohne unsere Sternsingerkinder , aber das Paket kommt von Herzen und die Sternsinger bedanken sich für Ihre Spende.
In Heimbach-Weis und Engers erfolgt die Verteilung nur an die angemeldeten Familien.
I
Bankverbindung für Ihre Spende:
Kath. Kirchengemeinde St. Margaretha Neuwied
DE49 5746 0117 0001 5420 98

Lichterkette am 01.01.2021 zwischen Heimbach und Gladbach

…setzt mit uns ein kleines Zeichen der Hoffnung und des Neubeginns.
Stellt am Spätnachmittag von Neujahr ein Öllicht auf dem Asphaltweg von Engelstor in Richtung Wülfersbergkapelle ab, das in die Nacht hineinleuchtet.

 

Die wachsende Krippe

Im Oktober und November 2020 wurde in der Pfarrgemeinde eine Idee geboren…und dann freudig von diversen Wagenbauern aus Heimbach und Weis aufgenommen… eine wachsende Krippe auf dem Marktplatz. Jedem*r einzelnen der Mitbauer*innen sei an dieser Stelle herzlich gedankt… es war sicherlich nicht einfach, coronagerecht in Kleingruppen von 2 Menschen diese tollen Kunstwerke zu schaffen…
Die Krippe wurde häufig besucht, viele begaben sich auf Entdeckungsreise durchs Dorf. Sie wurde genutzt zur Spendenabgabe für die Tafel und so erreichte diese wunderbare Geschichte der Geburt Jesu – Gott wird Mensch in einem Kind - ganz viele Menschen…
Sie fand viel Zuspruch, aber natürlich auch hin und wieder Kritik….dennoch: dank der wunderbaren Zusammenarbeit mit den Wagenbauern ist uns etwas gelungen, was wir sonst im Alltag gar nicht so häufig tun. Wir sind ins Gespräch gekommen über diese so grundlegende Geschichte unseres Glaubens – Gott wird Mensch in einem Kind.
Beate Zwick, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats

Kunst am Bau(m)

Ein 300 kg Engel am Baum vor der Kirche…
„Muss das sein?“
Ja!
Zu Corona-Zeiten können die himmlischen Hoffnungs-Zeichen gar nicht groß genug sein.
„Aber soo bunt?“
Ja!
Ein bisschen Farbe schadet weder einem Engel
noch unserem Alltagsgrau dieser dunklen Jahreszeit…
„Der Kopf ist doch viel zu klein und er guckt so grimmig“
Vielleicht….
vielleicht ist es aber auch so,
dass es gar nicht der Kopf ist, mit dem der Engel guckt,
sondern mit seinem Herzen -
und das ist groß und rot und leuchtet jedem*r entgegen….
Wie heißt es schon im Brief des Apostel Paulus an die Epheser:
„Er erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr versteht, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid…“
Unser Kastanien-Engel – vielleicht ist er genau die Verkörperung dieses Bibelverses, den wir am ersten Sonntag im neuen Jahr hören werden.
In diesem Sinne allen ein gesegnetes und hoffnungsfrohes und gesundes Neues Jahr!
Beate Zwick, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats

28.12. abgesagt!

Leider müssen wir die 10 Minuten an der Krippe (gestaltet durch die Pfadfinder) in Gladbach am 28.12. absagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Abmeldung von Weihnachtsgottesdiensten

Vielleicht haben auch Sie sich schon für einen unserer Weihnachtsgottesdienste angemeldet und möchten jetzt aber aufgrund der verschärften Corona-Lage  lieber zu Hause bleiben.
Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie doch nicht in die Kirche kommen wollen.
Für alle, die daheim bleiben, übertragen wir auch am Heiligen Abend, am 1. Weihnachtstag und am 27. Dezember unsere Gottesdienste den social media Kanälen und auf dieser Homepage

Sternsingeraktion vorerst abgesagt

Aufgrund der Coronapandemie kann die Sternsingeraktion nicht wie geplant stattfinden, da die Kinder bis einschließlich 16. Januar die Häuser nicht besuchen dürfen.
Wir bemühen uns um eine Lösung, damit Ihre Häuser auch im neuen Jahr den Segen erhalten und das Kinderhilfswerk "Die Sternsinger" die dringend benötigten Spenden bekommt.
Sobald wir wissen, wann und in welcher Form, die Aktion stattfinden kann, werden wir Sie informieren.